Der Zuchtbetrieb

Seit 1992 hat sich der Betrieb auf die Züchtung von Rindern der Rasse Blonde d' Aquitaine spezialisiert. Vorangegangen sind dieser Spezialisierung Versuche mit anderen Fleischrassen, u.a. Limousin und Charolais. Letztlich erfolgte die Spezialisierung auf Blonde aufgrund folgender Rasseeigenschaften:

  • hohe Tageszunahmen
  • hervorragende Fleischqualität
  • ruhiger Charakter der Tiere
  • Leichtkalbigkeit

Grundlage unserer Zucht waren sorgfältig in Frankreich ausgesuchte und von internationalen Ausstellungen (Eurotier Hannover) erworbene weibliche Spitzen-Herdbuchtiere, überwiegend Töchter von in Frankreich stehenden nationalen Siegerbullen (Uranus, Van, Ramo, Tonnerre, Bazooka, Stani, Vivien, Eldorado u.a.). Die von uns -zum Teil heute noch eingesetzten- Bullen wurden aus Frankreich importiert (Genial, geb. 1991, Index BRD 164, Vater Espagnol; Honorat, geb. 1992, Vater Ustin). Von Anfang an haben wir unser Ziel, hervorragende weibliche und männliche Spitzenvererber sowohl für die Reinzucht als für die Kreuzungszucht zu erzeugen, konsequent verfolgt. Die Bewertung der von uns gezogenen Tiere ist durchgängig hervorragend, die Tageszunahmen der von uns gezogenen Bullen zum Körungszeitpunkt erreichen inzwischen Werte von mehr als 1.700 g ab Geburt, die Endgewichte erreichen 1.600 bis 1.700 kg.

Unsere Ziele

Durch ständige Selektion versuchen wir, die nebenstehenden besonderen Rasseeigenschaften weiter zu verbessern. Dieses gilt insbesondere für die weitere Steigerung der Fleischqualität und des Anteils der hochbezahlten Edelteile am Schlachtkörper. Wir sehen hierin eine deutliche Möglichkeit der Ertragssteigerung für den Erzeuger infolge erheblich höherer Kilogramm-Erlöse. Durch eine ständig steigende Anzahl von Handelspartnern (Schlachtbetriebe mit Qualitätsfleischprogrammen, direkt einkaufende Metzger) werden Tiere mit besonderer Fleischqualität und hohem Anteil an Edelteilen zunehmend höher bezahlt. Besonders Erzeugerbetriebe mit Direktvermarktung erzielen durch diese Rasseeigenschaften deutlich höhere Erträge. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Erzeugung ruhiger Tiere, die nicht nur von Züchtern geschätzt werden, sondern auch in der Mast aufgrund verringerter Haltungsprobleme ökonomische Vorteile bieten.